Der Feuerwehrstorch fliegt wieder!

Am 22.07.2019 wurde die zweite Tochter unserer Kameraden Viki und Armin geboren. Natürlich ließen es sich die Mitglieder der Feuerwehr Eben nicht nehmen, die persönlichen Glückwünsche zu überbringen und den Storch aufzuhängen!

Die Feuerwehr Eben am Achensee gratuliert den stolzen Eltern und der großen Schwester recht herzlich!

 

Bilder folgen...


Bewerb: Technische Hilfeleistung in Bronze

Am Samstag, den 11. Mai 2019, absolvierten gleich zwei Gruppen der Feuerwehr Eben am Achensee bei widrigsten wetterlichen Bedingungen die „Leistungsprüfung – Technische Hilfeleitung in Bronze“

am Parkplatz des Freizeitzentrums Atoll in Eben am Achensee.

 

Die Vorbereitungen dafür begannen bereits im Herbst 2018, um die umfangreichen Voraussetzungen aller teilnehmenden Feuerwehrmitglieder erfüllen zu können. So wurde ein eigener 16h-Erste-Hilfe-Kurs organisiert (ein nochmaliger großer Dank hierfür an das Rote Kreuz-Bezirksstelle Schwaz) und bis kurz vor der Abnahme der eigentlichen Leistungsüberprüfung mussten noch einige den technischen Grundlehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Telfs absolvieren.

 

Anfang Februar, 3 Monate vorher, starteten dann die eigentlichen wöchentlichen Übungen zur Leistungsüberprüfung. So wurden alle Teilnehmer intensiv darauf vorbereitet, folgende drei wesentliche Punkte zu erlernen:

  • Gerätekunde: Hierbei muss von jedem Mitglied der Gruppe bei geschlossenen Geräteräumen die Lage von jeweils drei Einsatzgeräten exakt dem Hauptbewerter gezeigt werden. Über 100 verschiedenen Geräte, auf zwei Einsatzfahrzeuge (RFA sowie TLFA) verteilt, umfassen die Bereiche technische Hilfeleistung, Verkehrsabsicherung, Erste Hilfe und diverse Löschgeräte.
  • Schriftliche und mündliche Prüfung der Gruppenkommandanten bei der eigentlichen Einsatzübung und die eigentliche Einsatzübung, bei der wie bei praktischen Verkehrsunfälle auf der Straße, besonders auf die Verkehrsabsicherung, Aufbau von Beleuchtung, Erstellung eines Brandschutzes sowie die Befreiung eingeklemmter Personen Wert gelegt wird.

 

Es wurde nicht nur an den jeweiligen Übungsabenden geprobt, sondern auch zuhause gelernt und in so manch freier Stunde wurde das Gerätehaus von den Kameraden aufgesucht, um z.B. die Gerätekunde noch zu vertiefen.

 

Die Mühe wurde belohnt und unter den strengen Augen des Bewerterteams aus dem Bezirk Schwaz wurde bei strömendem Regen an diesem Samstag die Leistungsprüfung positiv absolviert. So schaffte die Gruppe 1 mit sensationellen 05:41 Minuten und nur 4 Fehlerpunkten, die Gruppe 2 mit exakt 06:00 Minuten und 2 Fehlerpunkten, das langersehnte Abzeichen.

Mit Argusaugen wurde die ausgezeichneten Leistungen auch von Bgm. Josef  Hausberger, Bez.Kdt Jakob Unterladstätter, Bez.Kdt. Stv. Hansjörg Eberharter sowie dem Kommando der Feuerwehr Eben am Achensee und einigen wetterfesten Zuschauern und Schlachtenbummlern aus der Bevölkerung und anderen Feuerwehren beobachtet.

Im Zuge eines gemeinsamen Essens wurden im Freizeitzentrum „Atoll“ die Abzeichen und die Urkunden von den Ehrengästen an die vollkommen durchnässten Teilnehmern überreicht.

Ein zusätzliches Highlight an diesem Abend war sicherlich die Übergabe eines besonderen Geschenks der FF Schwaz an die FF Eben am Achensee für die Unterstützung beim Brand des Altenwohnheimes

in Schwaz im November des Vorjahres.

Das Kommando der Feuerwehr Eben am Achensee gratuliert nochmals allen Teilnehmern.


Atemschutz-Abschnittsübung Wohnhaus Schreckenstein

Am 25.04.2019 hatten die Atemschutzträger des Feuerwehr-Abschnitts "Achental" die Möglichkeit, ihr Vorgehen bei der Brandbekämpfung und Menschenrettungen zu trainieren. Hierzu wurde ein leerstehendes Wohnhaus im Eggbachweg kurzerhand zum Übungsobjekt mit 9 verschiedenen Szenarien umfunktioniert. Insgesamt galt es zehn Personen aus dem gesamten Gebäude zu retten und fiktive Brände in Küchen, Zwischenwänden und Decken sowie im Keller zu bekämpfen. Auch der simulierte Einsturz einer Geschossdecke und die darauffolgende Rettung eines verschütteten Atemschutztrupps wurde trainiert. Der Rettungsdienst nahm auch mit mehreren Sanitäterteams teil, und behandelte die Personen aus dem Gebäude nach der Übergabe durch die Feuerwehr weiter. Bei der Übung beteiligten sich die Freiwilligen Feuerwehren des Abschnitts Achental, die FF-Schwaz mit dem AB-Atemschutz sowie das Rote Kreuz Schwaz. Ein großer Dank gilt dem Wohnbauträger "GHS" für die Zurverfügungstellung des Gebäudes, welches im Laufe des Jahres abgerissen werden soll, sowie allen Beteiligten für die Vorbereitung und Durchführung. Insgesamt konnte für über 80 Einsatzkräfte der Region ein spannender und realistischer Übungsabend geboten werden.


Besuch von der Kinderkrippe

Am 11.04.2019 besuchten uns 31 Kinder der Kinderkrippe "Butterblumen-Kinder". Zuerst durften die kleinen durch alle Fahrzeuge klettern und im Anschluss gab es noch eine Überraschung vom Osterhasen. Wir freuen uns schon alle Kinder beim Feuerwehrfest wieder zu sehen.


Wissenstest der Feuerwehrjugend in Jenbach

Am 23.03.2019 fand wieder der alljährliche Wissenstest der Feuerwehrjugend statt. Insgesamt nahmen 137 Jugendmitglieder aus dem Bezirk statt. Auch heuer haben wieder alle Mitglieder der FF Eben die Prüfung bestanden und ihr verdientes Abzeichen in Bronze, Silber und Gold erhalten.

 

Wir gratulieren zu:

 

Silber

David Gojic

Sebastian Fohringer

Sebastian Tkaletz

 

Gold

Matthias Kirchmair

Moritz Albrecht