Ausbildung 2019


Bei der Feuerwehr Eben am Achensee finden jeden Donnerstag um 19:30 Uhr Übungen und Schulungen statt.

 

Falls auch du ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr werden willst,

melde dich hier!

 


Abschnittsübung - Bauhof Eben

Der Startschuss zur diesjährigen Abschnittsübung wurde an diesem Abend um 19:30 Uhr mittels der Meldung: „Gasexplosion in einer Autowerkstatt, massives Brandgeschehen mit verletzten und vermissten Personen“, gegeben. Umgehend machte sich die FF Eben Achensee mit allen fünf Fahrzeugen auf den Weg zum Übungsobjekt, dem Gemeindebauhof in Maurach. Umgehend wurden mehrere Einsatzabschnitte gebildet: zum einen zur Befreiung der verletzten und eingeklemmten Person in dem umgestürzten PKW, weiters um die noch vermissten Personen im Gebäude mittels schwerem Atemschutz zu suchen und zu bergen. Zusätzlich galt es noch einen umfassenden Löschangriff zu koordinieren sowie die Wasserversorgung von einem Hydranten und vom ca. 350Meter entfernten Achensee zu gewährleisten.

Unter dem wachsamen Auge von BFI OBR Stefan Geisler, ABI Hubert Rainer sowie unserem Vizebürgermeister Josef Rieser wurde das Übungsszenario bei regnerischem Wetter in knapp 1,5 Stunden bewältigt.

Die an diesem Abend beteiligten Feuerwehren von Eben am Achensee, Pertisau, Achenkirch, Achental und Steinberg a.R., welche mit 11 Fahrzeugen und ca. 85 Mitgliedern angerückt waren, wurden anschließend zu einer kulinarischen Köstlichkeit in das Gerätehaus der Feuerwehr Eben am Achensee zum gemütlichen Ausklang eingeladen. Ein großer Dank gilt auch der unterstützenden Mannschaft des Roten Kreuzes der Ortsstelle Achensee sowie den mitwirkenden Statisten.


Technische Übung - Kreisverkehr Maurach

Am 06.06. fand beim Kreisverkehr Maurach eine technische Übung statt. Dabei wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen angenommen. Die Fahrzeuge mussten gesichert und die Personen geborgen werden. Neben dem Brandschutz wurde auch die Verkehrssicherung unter realen Umständen mitten im Ortsgebiet hergestellt.


Atemschutz-Abschnittsübung Wohnhaus Schreckenstein

Am 25.04.2019 hatten die Atemschutzträger des Feuerwehr-Abschnitts "Achental" die Möglichkeit, ihr Vorgehen bei der Brandbekämpfung und Menschenrettungen zu trainieren. Hierzu wurde ein leerstehendes Wohnhaus im Eggbachweg kurzerhand zum Übungsobjekt mit 9 verschiedenen Szenarien umfunktioniert. Insgesamt galt es zehn Personen aus dem gesamten Gebäude zu retten und fiktive Brände in Küchen, Zwischenwänden und Decken sowie im Keller zu bekämpfen. Auch der simulierte Einsturz einer Geschossdecke und die darauffolgende Rettung eines verschütteten Atemschutztrupps wurde trainiert. Der Rettungsdienst nahm auch mit mehreren Sanitäterteams teil, und behandelte die Personen aus dem Gebäude nach der Übergabe durch die Feuerwehr weiter. Bei der Übung beteiligten sich die Freiwilligen Feuerwehren des Abschnitts Achental, die FF-Schwaz mit dem AB-Atemschutz sowie das Rote Kreuz Schwaz. Ein großer Dank gilt dem Wohnbauträger "GHS" für die Zurverfügungstellung des Gebäudes, welches im Laufe des Jahres abgerissen werden soll, sowie allen Beteiligten für die Vorbereitung und Durchführung. Insgesamt konnte für über 80 Einsatzkräfte der Region ein spannender und realistischer Übungsabend geboten werden.