Einsätze 2022

Die aktuelle Auflistung unserer Einsätze finden Sie auf unserer Facebook-Seite


N°55 // 26.11.2022 Brandsicherheitswache - Achenseestraße

16:00 Uhr // Beim Krampusrummel der Mauracher Seeteufel stand die FF-Eben 5 Stunden mit 12 Mitgliedern im Zuge der Brandsicherheitswache im Einsatz.

N°54 // 20.11.2022 Brandmeldealarm - Mühltalweg

17:36 Uhr // Wasserdampf in einer Kantine war Grund für diesen Einsatz der FF Eben.
Die Einsatzkräfte konnten nach wenigen Minuten von der Einsatzstelle abrücken.

N°53 // 19.11.2022 Brandmeldealarm - Mühltalweg

13:19 Uhr // Aufgrund von angebrannten Speisen löste die Brandmeldeanlage in einem Hotelbetrieb aus. Routinemäßig wurde die Ursache mit dem Personal vor Ort begutachtet, nach der Entwarnung konnte wieder eingerückt werden.

N°52 // 07.11.2022 Verkehrsunfall - Dorfstraße

20:37 Uhr // Aufräum- und Absicherungsarbeiten waren Aufgabe der FF Eben an diesem Montagabend. Ein verunfallter PKW wurde mittels Rangierroller von der Fahrbahn geschoben, und die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Bindemittel abgestreut. Eine Stunde nach dem Eingang des Alarms war der Einsatz wieder beendet.

N°51 // 04.11.2022 Brandmeldealarm - Ebenerstraße

07:19 Uhr // Eine aufgrund von Bauarbeiten ausgelöste Brandmeldeanlage sorgte für einen kurzen Einsatz der FF Eben. Nach der Erkundung der Einsatzstelle kehrten die Einsatzkräfte zum Gerätehaus zurück.

N°49 // 13.10.2022 Brandmeldealarm - Buchauer Straße

17:47 Uhr // Erneuter Fehlalarm in einem Hotelbetrieb, Auslöseurssache unbekannt.
Nach wenigen Minuten beendeten die Mitglieder der FF Eben diesen Einsatz.

N°48 // 13.10.2022 Brandmeldealarm - Buchauer Straße

08:17 Uhr // Eine ausgelöste Brandmeldeanlage am heutigen Vormittag beschäftigte die Feuerwehr Eben am Achensee. Ein voll ausgerüsteter Atemschutztrupp erkundete im Hotel. Auslösegrund war vermutlich Wasserdampf aus der Dusche eines Zimmers. Nach kurzer Zeit konnten die ausgerückten Mitglieder wieder in das Gerätehaus einrücken.

N°47 // 01.10.2022 Technische Hilfeleistung – Rofan

10:20 // Das "blinde" Vertrauen in ein Navigationssystem führte zu einem Feuerwehreinsatz auf 1300m Seehöhe. Erst als das Fahrzeug vom Forstweg abkam und abzustürzen drohte endete die Fahrt ins Gebirge. Die FF-Eben rückte mit zwei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus und führte die Fahrzeugbergung mittels Fahrzeugwinde und Greifzug durch. Nach der Fahrzeugbergung wurden die Ausflügler noch sicher bis ins Tal begleitet.

N°46 // 23.09.2022 Brandmeldealarm – Eggweg

21:08 // Durch einen Defekt in der Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr Eben am Achensee zu einem Hotelbetrieb alarmiert. Vor Ort wurde das Gebäude auf eine mögliche Rauchentwicklung untersucht und der zuständige Techniker angefordert. Nach einer Stunde konnte seitens der Feuerwehr Entwarnung gegeben, und wieder eingerückt werden.

N°45 // 15.09.2022 Ölaustritt – Rofanstraße

19:09 Uhr // Zu einer Fahrbahnreinigung wurde die Feuerwehr Eben per Kleineinsatzschleife alarmiert. Am Einsatzort wurde eine kleine Dieselspur mit Bindemittel abgestreut und in weiterer Folge die Fahrbahn gereinigt.
Die Mitglieder der FF-Eben konnten nach 30 Minuten den Einsatz beenden.

N°44 // 09.09.2022 Brandeinsatz – Mühltalweg

12:09 Uhr // Angebrannte Speisen waren der Auslöser für den heutigen Brandmeldealarm im einem Hotel. Nach Erkundung des Einsatzleiters konnte Entwarnung gegeben werden, alle drei ausgerückten Fahrzeuge der FF Eben (TLFA300, DLK sowie LF) konnten nach kurzer Zeit unverrichteter Dinge wieder in das Gerätehaus einrücken.

N°43 // 18.8.2022 Brandeinsatz – Eggweg

16:50 Uhr // In der Küche eines Restaurants brach an diesem Nachmittag ein Brand aus, welcher eine erhebliche Rauchentwicklung zur Folge hatte.
Bei Eintreffen der Einsatzkräfte (fünf Minuten nach der Alarmierung) war der Brand bereits seitens des Personals gelöscht.
Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Brandstelle auf mögliche Glutnester überprüft und mittels Kübelspritze Nachlöscharbeiten durchgeführt. Abschließend wurde die verrauchte Küche mittels Überdruckbelüfter entraucht.
Die frühzeitige Alarmierung durch die Brandmeldeanlage, sowie das beherzte Eingreifen des Personals verhinderte wohl ein größeres Unglück.

N°42 // 18.8.2022 Fahrzeugbrand – Dorfstraße

19:04 Uhr // Ein Fahrzeugbrand auf der Dorfstraße forderte diesmal die Einsatzkräfte der FF Eben am Achensee. Nach der Brandbekämpfung wurde der betroffene PKW mittels Rangierroller von der Fahrbahn auf einen nahegelegenen Parkplatz geschoben. So konnte die Dorfstraße nach kurzer Zeit wieder für den Verkehr freigegeben werden.

N°41 // 17.8.2022 PKW in Gewässer - Achenkirch

10:22 Uhr // Gemeldeter Verkehrsunfall in Achenkirch, ein PKW mit Personen in Bach wurde gemeldet! Neben der Wasserrettung, Polizei, Rettungsdienst und Notarzt wurden mehrere Feuerwehren, darunter die FF Eben am Achensee heute alarmiert, so wie es der Alarmplan aufgrund der brisanten Meldung vorsieht. Die zuständigen Feuerwehren von Achenkirch konnten nach Eintreffen am Einsatzort und Erkundung der Lage jedoch alle weiteren Kräfte der Feuerwehren stornieren, sodass die Anfahrt der FF Eben auf halber Strecke abgebrochen werden konnte. Alle ein- bzw. ausgerückten 11 Einsatzkräfte der FF Eben konnten somit wieder die Heimfahrt antreten.

N°40 // 12.8.2022 Ölaustritt - Pertisauerstraße

09:56 Uhr // Eine Ölspur wurde gemeldet, die Pager der Kommandoschleife wurden aktiviert. Wie sich vor Ort herausstellte handelte es sich um eine "alte", den Einsatzkräften bereits bekannte, Ölspur. Ein Eingreifen war somit nicht mehr erforderlich, die ausgerückten 5 Mann der FF Eben begaben sich nach kurzer Zeit wieder zu Ihren Arbeitsstellen.

N°39 // 11.8.2022 Technische Hilfeleistung - Achenseestraße

15:15 Uhr // Ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen forderte an diesem Tag die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eben am Achensee. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Fahrzeug so stark beschädigt, dass Betriebsmittel die Fahrbahn verunreinigten. Diese wurden abgestreut, das kontaminierte Bindemittel aufgenommen. Im Anschluss wurde die Ölspur mittels Bioversal rückstandslos entfernt.

Des Weiteren wurde die Batterie abgeklemmt und die Unfallstelle abgesichert.

Für die Dauer der Aufräumarbeiten war die B181 im Bereich der Einsatzstelle nur einspurig befahrbar.

N°38 // 9.8.2022 Ölaustritt - Maurach

17:54 Uhr // Die Polizei forderte an diesem Dienstagabend die FF Eben an, um ausgelaufene Betriebsmittel zu binden.

Die per Kleineinsatzschleife alarmierten Mitglieder konnten mit geringem Aufwand diesen Einsatz abarbeiten und nach wenigen Minuten wieder einrücken.

N°37 // 7.8.2022 Ölaustritt - Achenseestraße

Gegen 10:00 Uhr am Sonntag, den 7. August 2022 wurde der Kommandant der Feuerwehr Eben telefonisch über eine Ölspur auf der Achenseestraße, B 181, informiert. Seine Nachschau hat ergeben, dass die Verunreinigung bereits eingetrocknet war und keine Gefahr mehr für Verkehrsteilnehmer darstellt. Den Verursacher konnte er nicht ausfindig machen . . .

Der wurde erst etwas später gefunden.

Gegen 10:30 ging ein Alarm zur Technischen Hilfeleistung ein. ‚Auf dem Parkplatz des Freizeitzentrums ‚Atoll‘ läuft aus einem Fahrzeug Treibstoff aus.‘ Mit dem RÜST- Fahrzeug und dem LAST rückten 12 Mitglieder der Feuerwehr Eben unmittelbar nach dem Alarm aus. Es stellte sich heraus, dass bei einem Fahrzeug eines deutschen Urlaubsgastes durch einen Defekt der Treibstoffpumpe unter dem geparkten Fahrzeug größere Mengen Dieselöl  ausgelaufen waren. Durch Informationen des betroffenen Fahrers konnte die Ölspur auf der B 181 diesem Ereignis zugeordnet werden . . .

Der ausgelaufene Treibstoff wurde von den Mitgliedern der Feuerwehr sehr schnell gebunden und jegliche Gefahr für die Umwelt somit gebannt. Das Fahrzeug wurde vom Besitzer einem Abschleppunternehmen übergeben.

Der Einsatz war nach einer halben Stunde erledigt und alle eingesetzten Mitglieder waren pünktlich zum Sonntags-Mittagsessen wieder zu Hause.

N°36 // 21.07.2022 Brandverdacht - Bahntrasse Eben

11:32 Uhr // Gemäß den Angaben eines besorgten Bürgers, sollte eine Wiese neben den Gleisen der Achenseebahn in Brand geraten sein. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Eben konnten aber trotz einer intensiven Erkundung kein Brangeschehen feststellen. Die Begehung der Bahntrasse sowie die Rücksprache mit dem Melder dauerten ca. 50 Minuten.

N°35 // 12.07.2022 Brandmeldealarm - Buchauer Straße.

22:26 Uhr // Ein durch Wasserdampf ausgelöster Brandmelder sorgte erneut für einen nächtlichen Einsatz der FF Eben. Nach der Erkundung durch einen Atemschutztrupp konnte Entwarnung gegeben und der Einsatz beendet werden.

N°34 // 09.07.2022 Brandmeldealarm - Buchauer Straße

20:02 Uhr // Wieder rückte die FF-Eben zu einem Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb aus. Auch dieses Mal löste die Anlage nicht wegen eines Brandes sondern aufgrund von Wasserdampf aus.

Für die Mitglieder FF Eben aber wird jeder dieser Alarme so abgearbeitet als würde es sich tatsächlich um einen Brandeinsatz handeln. So kommt bei jedem BMA ein voll ausgerüsteter Atemschutztrupp mit zur Erkundung, um im Ernstfall sofort reagieren zu können.

N°33 // 08.07.2022  Brandmeldealarm - Achenseestraße

15:27 Uhr // Aufgrund eines ungewollten Wasseraustritts löste die Brandmeldeanlage in einem Hotelbetrieb aus, welche wiederum die Feuerwehr Eben am Achensee beschäftigte. Ein komplett ausgerüsteter Atemschutztrupp inkl. Einsatzleiter erkundeten die Einsatzstelle, konnten Entwarnung geben und nach ca. 15 Minuten war der Einsatz beendet.

N°32 // 01.07.2022 Ölaustritt - Achenseestraße

Ein PKW verlor nach einem technischen Gebrechen Motoröl welches sich bei der nassen Fahrbahn schnell auf eine größere Fläche verteilte. Mittels Bindemittel und Bioversalschaum konnte die Straße rasch gereinigt werden. Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet. Wir möchten uns bei der Ortsstreife für die Unterstützung der Sicherungsmaßnahmen bedanken.

N°31 // 27.6.2022 Wassernotlage - Achensee

14:17 Uhr // Ein Einsatz jagt in letzter Zeit den nächsten: Ein am Achensee gekentertes Boot beschäftigte die Einsatzkräfte rund um den Achensee. Neben der Feuerwehr Eben am Achensee und Achenkirch wurde auch die Wasserrettung sowie ein Hubschrauber alarmiert. Die boden- bzw. wassergebundenen Einsatzkräfte konnte das gekenterte Boot mit den Insassen unverletzt an das Ufer bringen, nach kurzer Zeit war der Einsatz beendet.

N°30 // 26.6.2022 Tierrettung - Lacknergasse

19:10 Uhr // Viel Kraft und die Unterstützung zahlreicher, fachkundiger Mitglieder war nötig, um ein ca. 500 kg schweres Tier aus einem Stall in einen Anhänger zu bringen. Da die Kuh nicht mehr aus eigener Kraft stehen oder gehen konnte, stellte sich dies als wahrer Kraftakt heraus.

Letztendlich konnte aber auch diese Herausforderung bewältigt, und die Kuh abtransportiert werden.

N°29 // 26.6.2022 Kleinbrand im Freien - Ebner Joch

06:14 Uhr // Ein nicht abgelöschtes Brauchtumsfeuer forderte am Sonntagmorgen die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Flugpolizei. Zu dem in ca. 1900m Seehöhe gelegenen Einsatzort mussten zwei Kameraden sowie das benötigte Gerät per Hubschrauber transportiert werden.

Nach einem kurzen Fußmarsch konnte der Einsatzort erreicht und mit dem Ablöschen der Glutnester begonnen werden. Die Brandstelle wurde im Anschluss mittels Wärmebildkamera auf weitere etwaige Glutnester kontrolliert.

Aufgrund der exponierten Lage der Einsatzstelle wurden die eingesetzten Mitglieder mittels Tau abgeholt und in's Tal geflogen. Dieser nicht ganz alltägliche Einsatz konnte nach zwei Stunden beendet werden.

N°28 // 24.06.2022 Brandmeldealarm - Mühltalweg

09:08 Uhr // Aufgewirbelter Staub war die Ursache für den Brandmeldealarm an diesem Freitag. Nach der Erkundung der Einsatzstelle rückten die Mitglieder wieder in's Gerätehaus ein.

N°27 // 20.06.2022 Schwerer Verkehrsunfall - Achenseestraße

11:23 Uhr // Die ursprünglich gemeldete "Fahrbahnreinigung nach Verkehrsunfall" entpuppte sich als aufwändigerer Einsatz nach einem schweren Verkehrsunfall und zugleich als "Feuertaufe" für das erst vor ein paar Tagen in Betrieb genommene nagelneue Tanklöschfahrzeug. Vier Insassen in den beiden Unfallautos wurden bei dem Zusammenstoß auf der B181 Achenseebundesstraße zum Teil schwer verletzt. Aufgrund der Anzahl der Verletzten kümmerten sich die Mitglieder der FF Eben vorerst gemeinsam mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt um die Unfallopfer. Gemeinsam wurden alle Unfallbeteiligten, auch mittels eines Notarzthubschraubers, versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Anschließend wurde die Unfallstelle geräumt und gereinigt und die schwer beschädigten Fahrzeuge einem Abschleppunternehmen übergeben. Die Straße musste für die Dauer der Arbeiten im Bereich "Hechenberg" für knapp 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. Die FF Eben bedankt sich wieder einmal für die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den vor Ort eingesetzten Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Polizei.

N°26 // 11.06.2022 Tierrettung am Achensee

11:37 Uhr // Mehrmals im Jahr wird die FF Eben per "Kommandoschleife" alarmiert? Was ist das? Bei Einsätzen die nur wenig Personal benötigt und total zeitunkritisch sind, werden per Pager nur eine kleine Anzahl an Mitgliedern alarmiert. So auch heute Vormittag: aufmerksame Gäste haben einen leicht verletzten Raben an der Seeuferstrasse entdeckt und den Notruf gewählt. Weil die Feuerwehr auch ein ❤️ für Tiere hat, wurde das Federvieh von den Einsatzkräften eingefangen und anschließend zur weiteren Pflege ortsansässigen Tier-Spezialkräfte übergeben.

N°25 // 07.06.2022 Wasserschaden - Pertisauer Straße

19:45 Uhr // Zu einer technischen Hilfestellung rückten die Mitglieder der FF Eben an diesem Dienstagabend aus. Vor Ort galt es, einen mit Wasser vollgelaufenen Keller auszupumpen. Aufgrund der Größe des Kellers wurde das Wasser zeitgleich mit mehreren Wassersaugern und mit erheblichem körperlichem Einsatz unserer Kameraden abgepumpt.

Zwei Stunden nach der Alarmierung konnten die Arbeiten an der Einsatzstelle beendet und wieder eingerückt werden.

N°24 // 26.05.2022 Fahrzeugabsturz - Achenseestraße

11:39 Uhr // Zu einem gemeldeten Fahrzeugabsturz wurden die Feuerwehren Eben und Wiesing alarmiert. Vor Ort wurden die Unfallbeteiligten rettungsdienstlich versorgt und das Fahrzeug mittels Seilwinde gegen weiteres Abrutschen gesichert.

Seitens der FF Eben wurde die Absicherung der Einsatzstelle sichergestellt.

Die Mitglieder der Feuerwehr Eben konnten eineinhalb Stunden nach der Alarmierung wieder die Heimreise antreten.

N°23 // 25.05.2022 Brandeinsatz - Mühltalweg

00:13 Uhr // In der Nacht auf Mittwoch wurde die FF Eben zu einem Hotelbetrieb in Maurach alarmiert. Da zunächst von einem Gefahrgutunfall ausgegangen wurde, rückten gemäß Alarmplan ebenfalls die Feuerwehr Jenbach sowie die Berufsfeuerwehr Innsbruck zum Einsatzort aus.

Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass starker Brandgeruch aus der Wäscherei wahrnehmbar war. Umgehend erhielt der Angriffstrupp den Auftrag, unter schwerem Atemschutz, zur Brandbekämpfung vorzugehen. Als Brandherd konnten mit Handtüchern befüllte Gitterboxen in der Wäscherei festgestellt werden. In diesen Boxen kam es zu einem Hitzestau und in weiterer Folge zu einem Glimmbrand. Das Brandgut wurde vom Atemschutztrupp ins Freie gebracht und dort abgelöscht. Durch dieses Vorgehen konnte ein Wasserschaden zur Gänze verhindert werden.

Die mit Rauchgasen belasteten Räume wurden belüftet und auf weitere mögliche Brandherde kontrolliert. Durch das rasche und besonnene Handeln des Hotelpersonals konnte diese Situation sehr früh erkannt und rechtzeitig reagiert werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eben konnten nach 1 1/2 Stunden von der Einsatzstelle abrücken.

N°22 // 17.05.2022 Auslaufende Betriebsstoffe - Sonnweg

15:52 Uhr // Aufgrund eines technischen Defekts traten Betriebsmittel aus einem geparkten PKW aus. Der Kraftstoff wurde mit Aluwannen aufgefangen und die verunreinigte Fahrbahn mit Bindemittel abgestreut.
Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Polizei übergeben. Seitens der Feuerwehr war dieser Einsatz nach 30 Minuten beendet.

N°21 // 07.05.2022 Türöffnung - Schwarzeggstraße

16:14 Uhr // Der Rettungsdienst benötigte Zugang zu einer Wohnung, in welcher sich eine hilflose Person befinden solle. Da zum Zeitpunkt des Alarms, gerade die Florianifeier in Pertisau stattfand, rückten neben dem Rüstfahrzeug auch einige Kameraden aus Pertisau kommend mit dem Löschfahrzeug aus. Vor Ort konnte rasch ein geeigneter Zugang geschaffen werden. Zum Glück konnte im Gebäude eine unversehrte Person angetroffen werden. Die Einsatzkräfte der FF-Eben beendeten daraufhin den Einsatz und kehrten zum Festakt zurück.

N°20 // 19.04.2022 Aufgerissener Dieseltank LKW - Eben

10:56 Uhr // Durch eine Unachtsamkeit wurde an diesem Vormittag der Dieseltank eines Sattelschleppers aufgerissen, vermutlich mehr als 200 Liter Diesel sind dadurch sowohl auf einen Schotterparkplatz als auch auf die Gemeindestraße geronnen. Umgehend nach dem Eintreffen der ersten Einsatzmannschaften wurden weitere Maßnahmen ergriffen: Erste Bemühungen den Dieseltank notdürftig abzudichten, auffangen von immer noch austretendem Diesel mittels Wannen, absperren der Einsatzstelle und binden des Diesel mittels nicht unerheblichen Mengen an Ölbindemittel. Nach mehr als einer Stunde konnten die FF Eben gemeinsam mit Hilfsmannschaften der Gemeinde die Einsatzstelle verlassen. Über weitere notwendige Maßnahmen wie das Reinigen der Straße mittels Kehrmaschine bzw. das Abtragen von verunreinigtem Erdreich wurde im Laufe des Tages noch entschieden, sobald der LKW durch eine Fachfirma wieder fahrbereit gemacht wurde.

N°19 // 12.04.2022 Ölaustritt - Panoramaparkplatz

13:35 Uhr // Ein Motorrad hatte nach einem Unfall eine kleine Menge Motoröl verloren. Dieses konnte von den Einsatzkräften rechtzeitig gebunden werden bevor es durch den Schotterparkplatz versickerte.

N°18 // 09.04.2022 Wohnungsöffnung - Dalfazer Weg

08:11 Uhr // Vom Rettungsdienst angefordert wurde die FF Eben an diesem Morgen zum Einsatzstichwort: Wohnungsöffnung, Person eingeschlossen. Eine Person stürzte in ihrer Wohnung, konnte sich selbst aufgrund eingeschränkter Mobilität nicht mehr helfen und verständigte die Rettung. Jedoch war die Wohnung versperrt. Die FF Eben verschaffte dem Rettungsdienst fachmännisch Zugang und konnte nach kurzer Zeit die Einsatzstelle verlassen.

N°17 // 04.04.2022 Brandmeldealarm - Eggweg

19:35 Uhr // Erneuter Brandmeldealarm in einem Hotelbetrieb. Auch diesmal konnte die Einsatzstelle nach der Kontrolle des betroffenen Melders beendet werden.

N°16 // 03.04.2022 Brandmeldealarm - Mühltalweg

13:02 Uhr // Übermäßiger Dampf in der Personalküche und die Auslösung gleich zweier Rauchmelder gleichzeitig bescherte der FF Eben heute Nachmittag einen Einsatz. Nach der Kontrolle konnte Entwarnung gegeben werden, und die ausgerückte Mannschaft wieder unverrichteter Dinge das Gerätehaus aufsuchen.

N°15 // 02.04.2022 Technische Hilfeleistung - Kasbachstraße

21:44 Uhr // Die Polizei benötigte Unterstützung bei der Beseitigung eines kleinen Baumes, welcher in die Fahrbahn ragte. Nur wenige Minuten nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle war das Verkehrshindernis fachmännisch entfernt und der Einsatz beendet.

N°14 // 25.03.2022 Brandeinsatz - Achenseestraße

16:35 Uhr // Aufgrund der extremen Trockenheit geriet eine Böschung neben der Achenseebundesstraße aus unbekannter Ursache in Brand. Gemeldet wurde lediglich ein Brandgeschehen von ca. 4m², doch obwohl die FF nach nicht einmal 5 min vor Ort war breitete sich dieser auf mind. 400m² aus. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine weitere Brandausbreitung und somit ein großer Waldbrand verhindert werden.

Die Brandbekämpfung erfolgte neben zwei Schnellangriffsrohren auch mit dem am Dach montierten Wasserwerfer, nachdem eine 200m lange Zubringerleitung vom nächstgelegenen Hydranten verlegt und einsatzbereit war. Bereits nach wenigen Minuten konnte ein deutlicher Löscherfolg festgestellt und mit den Nachlöscharbeiten begonnen werden. 60 Minuten nach Eingang des Alarms rückten die Einsatzkräfte wieder ins Gerätehaus ein. Während der Löscharbeiten war die B181 Achenseebundesstraße gesperrt. Dieser Einsatz zeigt wie schnell sich ein Feuer bei Trockenheit ausbreiten kann.

N°13 // 13.03.2022 Wassernotfall - Achensee

15:14 Uhr // Personen, welche sich am Ufer des Achensees befanden, beobachteten einen Wassersportler, der ins Wasser stürzte. Da von einem Unfall ausgegangen wurde, setzte ein Passant den Notruf ab.

Der Wassersportler konnte sich jedoch nach kurzer Zeit problemlos selbstständig ans Ufer retten. Die anfahrenden Einsatzkräfte brachen daraufhin die Anfahrt ab.

N°11/12 // 20.02.2022 Brandmeldealarm - Buchauer Straße

15:14 Uhr // Aus ungeklärter Ursache schlug die Brandmeldeanlage eines Hotels mehrmals Alarm. Da zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestand, wurden die Einsätze ohne tätig zu werden beendet und die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben.

N°10 // 07.02.2022 Brandmeldealarm - Mühltalweg

23:39 Uhr // Das Rauchen einer Zigarette in einem Personalzimmer war Grund für den nächtlichen Einsatz der FF Eben. Nach der Erkundung des Zimmers durch einen Atemschutztrupp wurde der Einsatz beendet.

N°09 // 07.02.2022 Technische Hilfeleistung - Kasbachstraße

08:39 Uhr // Der starke Schneefall mit Sturmböen bescherte der FF Eben einen Einsatz heute Vormittag. Ein kleiner Baum verlegte die L7 Kasbachstraße. Dieser wurde fachmännisch entfernt, die Sperre konnte nach wenigen Minuten wieder aufgehoben werden.

N°08 // 05.02.2022 Kaminbrand - Achenkirch

19:22 Uhr // Der Einsatzleiter der Feuerwehr Achental forderte die Drehleiter der

FF Eben am Achensee zur Unterstützung bei einem Kaminbrand an. Vor Ort wurde der Rauchfangkehrer auf das Dach gebracht und bei seiner Arbeit gegen Absturz gesichert. Die Feuerwehr Eben am Achensee stand mit zwei Einsatzfahrzeugen ca. 1 1/2 Stunden lang im Einsatz.

N°07 // 29.01.2022 Brandmeldealarm - Achenseestraße

14:48 Uhr // Durch Bauarbeiten entstandener Staub war Grund für die Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Hotelbetrieb.

Der Einsatz wurde nach der Erkundung durch den Atemschutztrupp beendet.

N°06 // 24.01.2022 Wohnungsöffnung - Dorfstraße

14:43 Uhr // Da zu einer Person schon seit mehreren Tagen kein Kontakt mehr bestand wurde der Rettungsdienst alarmiert. Dieser konnte sich aufgrund einer verschlossenen Wohnungstür allerdings keinen Zutritt verschaffen. So wurde heute Nachmittag die FF Eben gerufen um das Problem zu lösen. Mittels Steckleiter und anschließend mit der DLK wurde der Balkon im 2.OG erreicht und ein gekipptes Fenster fachmännisch geöffnet. So konnte innerhalb weniger Minuten dem Rettungsdienst die Wohnung geöffnet werden. Im Einsatz standen 10 Mann der FF Eben mit 2 Fahrzeugen.

N°05 // 23.01.2022 Brandmeldealarm - Dorfstraße

16:49 Uhr // Erneut war Dampf in der Sauna der Grund für einen Einsatz am Sonntagabend. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten den Saunabereich auf eine etwaige Rauchentwicklung. Nach wenigen Minuten wurde Entwarnung gegeben und der Einsatz beendet.

N°04 // 22.01.2022 Brandverdacht - Dorfstraße

07:01 Uhr // Ein technischer Defekt an einem PKW hatte eine leichte Rauchentwicklung zur Folge. Der Fahrzeuglenker vermutete infolge dessen einen Fahrzeugbrand und verständigte die Feuerwehr. Vor Ort wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Der PKW wurde bis zu einem geeigneten Parkplatz eskortiert und erneut begutachtet. Zwanzig Minuten nach Eingang des Alarms konnte der Einsatz beendet werden.

N°03 // 21.01.2022 Kaminbrand - Mondscheinweg

18:00 Uhr. Um die Feuerwehr Pertisau bei einem Kaminbrand zu unterstützen rückte die FF Eben an diesem Freitagabend aus. Vor Ort wurde der Rauchfangkehrer mit der Drehleiter auf das Dach gebracht und bei seiner Tätigkeit gegen Absturz gesichert.

Weitere Maßnahmen waren aufgrund der Situation nicht notwendig. Die FF Eben stand mit vier Fahrzeugen ca. 45 Minuten lang im Einsatz.

N°02 // 15.01.2022 Brandmeldealarm - Dorfstraße

17:58 Uhr // Dampf aus einer Sauna war Grund für die Auslösung der Brandmeldeanlage eines Hotels. Der Einsatzleiter kontrollierte gemeinsam mit dem Atemschutztrupp den betroffenen Bereich, woraufhin Entwarnung gegeben und wieder eingerückt werden konnte.

N°01 // 05.01.2022 Brandmeldealarm - Achenseestraße

10:30 Uhr // Bauarbeiten und der dadurch entstandene Staub waren Grund für den ersten Brandmeldealarm in diesem Jahr. Die Einsatzkräfte konnten nach der Erkundung des betroffenen Bereichs wieder einrücken.